Home Foren Finanzielle Unterstützungen/Beihilfen erhöhte Familienbeihilfe

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1339

    Erhöhte Familienbeihilfe

    Die erhöhte Familienbeihilfe beträgt ab 1. Jänner 2018 155,90 Euro pro Monat. Sie wird zusätzlich zur Familienbeihilfeausbezahlt. Sie steht solange zu, wie die allgemeine Familienbeihilfe gewährt wird, und kann auch rückwirkend zuerkannt werden, allerdings höchstens für fünf Jahre ab dem Monat der Antragstellung.

    Für den Nachweis der Behinderung erfolgt nach Antragstellung eine Einladung zu einer Untersuchung bei einer sachverständigen Ärztin/einem sachverständigen Arzt.

    Voraussetzungen

    • Der Grad der Behinderung des Kindes beträgt mindestens 50 Prozent oder
    • Das Kind ist dauerhaft außerstande, sich selbst den Unterhalt zu verschaffen

    Zuständige Stelle

    Das Wohnsitzfinanzamt

    Erforderliche Unterlagen

    Formular „Familienbeihilfe – Erhöhungsbetrag wegen erheblicher Behinderung – Antrag – Beih3

    Zusätzliche Informationen

    Beachten Sie bitte, dass vom Erhöhungsbetrag der Familienbeihilfe ein Betrag von 60 Euro auf das Pflegegeld angerechnet wird. So wird beispielsweise für die Pflege Ihres behinderten Kindes vom Pflegegeld der Stufe 2 (290 Euro) ein Betrag von 60 Euro abgezogen, sodass als Auszahlungsbetrag an Pflegegeld monatlich 230 Euro verbleibt.

    Zum Formular

    Familienbeihilfe – Erhöhungsbetrag wegen erheblicher Behinderung – Antrag – Beih3

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.